Feuer im Kindergarten

 Wir verbrennen den Fasching

Aus dem Alten entsteht neues Leben. Am Aschermittwoch wurde der Fasching verbrannt. Während des Vormittags dekorierten wir den Kindergarten ab. Sämtliche Luftschlangen und andere Deko wurde abgenommen und in einem Behälter gesammelt. Am späten Vormittag verbrannten wir miteinander die Faschingsspuren. Im Anschluss durften die  Kinder die Asche unter die Erde mischen. Später säten sie  Kressesamen ein. Auf diese Weise können die Kinder miterleben, wie aus dem „Toten“ (Asche) neues Leben (Kresse) entsteht. Die lumpige Zeit ist zu Ende und wir stimmen uns auf die Fastenzeit ein, die bis Ostern dauert.